Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster

Ruderriege

Eine alte Tradition an unserer Schule sind die Ruderriegen. Die Jungenruderriege exisitiert seit dem Jahr 1905, die Mädchenruderriege seit dem Jahr 1926. Sie trainieren am Kleinen Wannsee in verschiedenen Altersgruppen an jedem Freitagnachmittag während der Schulzeit, im Winter in der Halle. Die Mädchenruderriege weist eine Reihe von Wettkampferfolgen auf und ältere Schülerinnen leiten die jüngeren an.

Ruderfreizeit 2014

Am 4. Juni war es wieder so weit. Zu unserer alljährlichen Ruderfreizeit trafen sich alle der Mädchenruderriege um 8.30 Uhr im großen Saal des Bootshauses, wo wir die nächsten drei Tage verbrachten. Nach dem allgemeinen Schlaflagerbau wurden die Boote herausgeholt und wir sind zu unserer Vormittagsfahrt um Schwanenwerder mit ausgiebigen Pausen aufgebrochen. Am Nachmittag durften wir dann noch einmal bei strahlendem Sonnenschein raus auf den Griebnitzsee. Mit einem leckeren Abendessen, das uns einige Eltern gekocht hatten (nochmals Danke dafür!), und mit ausgiebigem Baden ließen wir den ersten Tag am Steg ausklingen.
Am nächsten Morgen ist die Regattamannschaft unter der Leitung von Kim Steinhardt gegen sechs Uhr aufgestanden um – zwar nicht mehr ganz bei Sonnenaufgang, aber trotzdem in wunderschöner Niesel-Atmosphäre – zu trainieren. Nach einem ausgiebigen Frühstück brachen wir zu einer Tagesfahrt um den Schäferberg auf. Nachdem wir die Boote durchgespült und vom Sand befreit hatten, gab es mehrere Bleche Pizza für viele hungrige Mädchen und auch nach diesem Abendessen sind wir runter zum Steg und waren im Sonnenuntergang schwimmen.
Auch am Freitag ist eine kleine Gruppe früh aufgestanden, um in Rennzweiern in dem vom Wasser aufsteigenden Nebel zu fahren. Nach dem Packen und zwei Stunden Rudern und Paddeln sind alle etwas traurig aber mit großer Vorfreude auf das nächste Mal ins Wochenende gegangen.

Herbstregatta der Berliner Schulen 2016

Am 5. Oktober nahmen wir an der Herbstregatta am Kleinen Wannsee teil. Der Start lag wie schon bei den vergangenen Regatten in der Nähe des Mädchenbootshauses. In unserem riegeneigenen Boot Graues Kloster fuhren wir zum Start. Trotz strömenden Regens gelangen uns ein Sieg und eine Platzierung. Luise Reinsperger, Elisabeth Lohmann, Tabea Zippel (alle UIIIa) und Caroline Firschke (OIIIb) belegten im Doppelvierer mit Steuerfrau Hanna Zippel (1. Semester) den ersten Platz. 2:40,28 Minuten brauchten wir für die 500 m lange Strecke. Der Zieleinlauf fand unter großem Jubel unserer Lehrerin Frau Kühl in Höhe des Jungenbootshauses statt. Im Doppelzweier belegten Kim Steinhardt und Claire Girod (3. Semester) den dritten Platz in einer super Zeit von 2:23,72 Minuten.

Caroline Firschke (OIII b)